MiSTer - die einzig wahre Emulation - Hardware Emulation

Ihr seit interessiert am Thema Emulation, habt aber keinen Bock Euch mit Software Emulation herumzuschlagen. Input Lag oder keine vernünftige Analogausgabe sind Euch ein Dorn im Auge? 

 

Genau für Euch hab ich das passende System! Probiert es doch einfach mal mit Hardware Emulation! Vergesst alles was Ihr bisher über Emulation gehört oder selbst probiert habt. Ihr möchtet möglichst nahe am Original zocken? Dann gibt es nur eine Lösung und die heißt FPGA Hardware Emulation.

 

Hier wird nicht per Software Emulation, mit immensen Hardwarehunger,  versucht die original Hardware nachzubilden, sondern einfach die Chips der original Hardware im FPGA nachgebildet!

 

Stellt Euch das ungefähr so vor, als wie wenn durch einen Klick der FPGA Chip genau die Schaltkreise beinhaltet, die auch die original Chips in Hardware Form inne haben. 

 

Logisch? Eigentlich sehr logisch und daher auch verständlich, dass es hier dann deutlich akkurater zugeht, als im Software Emulator?

 

Hmm, wie jetzt, wird der ein oder andere denken, das kann mein Raspi genauso gut! Nicht mal ansatzweise lautet die Antwort! Versucht mal mit Eurem Raspi und einem halbwegs aktuellen Amiga Emulator ein aktuelles Amiga Demo abzuspielen. Ihr werdet Euch mit Sicherheit fragen, warum läuft das nicht optimal und ruckelt? Das Scrolling ist auch nicht perfekt? Ich hab doch einen brandaktuellen Raspberry Pi der neuesten Generation? 

 

Genau das ist der Trugschluss! Euer Raspi versucht auf Emulationsbasis die CPU und Spezialchips im Amiga zu emulieren. Alles natürlich seriell. Daher kommt es dann auch zu unschönen Rucklern und Aussetzern.

 

Die Hardware Emulation arbeitet alle Schritte genauso ab, wie im Original. Auch gleichzeitig. Daher ist das Ergebnis auf einem FPGA basierten System auch besser. Ganz zu schweigen von einer optimalen Analogausgabe in 240p! Die wohl das Wichtigste für jeden Retrofan ist. 

 

Hier ein Auszug aus den (bekanntesten) Systemen die bereits jetzt optimal abgebildet werden und hervorragend funktionieren:

 

  1. NES
  2. SNES
  3. Mega Drive / Genesis
  4. Master System
  5. Game Gear
  6. Game Boy
  7. Game Boy Color
  8. Game Boy Advance
  9. Neo Geo (benötigt für große Games am besten 64 oder 128 MB RAM)
  10. PC Engine / Turbografx 16
  11. Atari 2600
  12. Atari 5200
  13. Commodore 64
  14. Amiga 500
  15. Amiga 1200 mit AGA Chipsatz
  16. u.v.m.

 

Na, Interesse geweckt? Dann habt Ihr jetzt zwei Möglichkeiten.

 

1. Ihr besorgt Euch die benötigte Hardware selbst und baut Euch ein MiSTer System zusammen. Die benötigten Bauteile sind ein Terasic DE10 Nano FPGA Mainboard, ein SD RAM Modul in 32, 64 oder 128 MB Größe, ggf. ein Analog I/O Board zur bestmöglichen Analogausgabe in 240p und ein kleiner USB Hub, damit Ihr bis zu 4 Eingabegeräte anschließen könnt. Wenn Ihr auf die hervorragende Analogausgabe verzichten möchtet, könnt Ihr Euch das Analog I/O Board sparen. Standardmäßig gibt das Terasic Mainboard alle Signale in sehr gutem HDMI aus. Alle Software die Ihr benötigt, findet Ihr HIER.

 

oder

 

2. Ihr ordert hier ein MiSTer System, in unterschiedlichen Ausführungen mit 32GB MicroSD Karte zum sofortigen Loslegen!

 


Videos zur Nutzung des MiSTer FPGA Systems

Dieses Video zeigt, wie einfach Ihr mit einem MiSTer FPGA System Euren Super-Amiga startet (1200er). Als Image wird in dem gezeigten Fall ein 16GB HD Image inkl. WHDLoad genutzt.

Dieses Video zeigt, wie einfach Ihr mit einem MiSTer FPGA System Euren Commodore 64 starten könnt und wie Ihr ein Disketten Image auswählt und ladet. Ganz einfach und leicht durchzuführen.



Keine Frage, der Game Boy Advance hatte viele sehr gute Games. Aber oft ist es einfach anstrengend auf dem kleinen Screen die Spiele entspannt zu zocken. Dieses Video zeigt Euch wie einfach Ihr Euren GBA auf dem MiSTer startet und in Top Qualität auf dem TV zocken könnt. Entweder mit bester HDMI Ausgabe oder optimaler Analog Ausgabe auf einem CRT.

Wer kennt es nicht, das coolste Arcade System der 90er Jahre. NeoGeo! Es dürfte nur wenigen kein Begriff sein. Titel wie 

Metal Slug sind ein absolutes Highlight und legendär. Jetzt könnt Ihr Euch ganz einfach das Spielerlebnis von damals nach 

Hause holen! Und zwar in bester Hardware Emulation auf FPGA Basis. Fühlt sich genauso an wie die echte Hardware.



Aufgrund der großen Nachfrage sind die MiSTer Systeme (abhängig von der Version) momentan nur nach Vorbestellung verfügbar. Wenn Ihr gerne eins der coolsten Retro-Gaming Systeme ever möchtet, schreibt mir bitte eine Mail an abrennernet@gmail.com. Bezahlung ist erst bei Verfügbarkeit fällig.


MiSTer FPGA Emulation 2.0 verschiedene Ausführungen

Das System für alle die, die möglichst nahe am Original zocken möchten. Vorkonfiguriert mit 32GB Micro SD Karte. Bei jedem angebotenen System ist ein externer USB Hub für den Anschluss von 4 USB Geräten inkludiert.


Die angebotene "Starter" Version für 199,- € spielt alle aktuellen Cores und gibt das Bild über HDMI aus. Selbstverständlich ist die 32 GB Micro SD Karte mit den aktuellsten Cores ausgestattet und Ihr könnt sofort Loslegen! Nur die Games müsst Ihr noch selbst auf die Karte ziehen. Wer hier Hilfe braucht kann sich gerne an mich wenden.

 

Die meisten USB Joypads und USB Tastaturen funktionieren out of the Box. Eine erstmalige Joypad Konfiguration muss im MiSTer Menu durchgeführt werden! (Video zur Erstkonfiguration folgt)

 

Die jeweiligen Systeme werden erst nach Bestelleingang komplettiert und haben daher etwas Lieferzeit. Ggf. müssen auch noch Hardwarekomponenten besorgt werden um das System zu komplettieren.

MiSTer System

199,00 €

  • 1,2 kg
  • nur noch begrenzte Anzahl vorhanden
  • 4 - 7 Tage Lieferzeit1

MiSTer FPGA Upgrades

 

Hier könnt Ihr diverse Upgrades zum MiSTer System ordern. Als Basis dient immer eins der o.g. Systeme + die hier möglichen Upgrades

MiSTer System Upgrade

30,00 €

  • 0,3 kg
  • leider ausverkauft

Download
Neo Geo Liste
Welches Game benötigt welchen SD RAM Speicher Ausbau. Interessant für Nutzer eines "Starter" Systems
romsets.txt
Text Dokument 22.2 KB